Große Probleme beim Anlauf – Platz 5 für Tamina Boppert

Große Probleme beim Anlauf  – Platz 5 für Tamina Boppert

Vergangenes Wochenende nahm Tamina Boppert an den hessischen Titelkämpfen in Frankfurt-Kalbach teil Die Athletin des Alsfelder Sport Clubs belegte im Weitsprungwettbewerb der Altersklasse U18 mit 5,35 den fünften Rang. Boppert gelang es nicht ihr gesamtes Leistungsvermögen zu zeigen. Ihr erster Versuch war gleichzeitig der weiteste des Tages. Mit einer Bestleistung von 5,80 Metern liegt dieses Ergebnis jedoch deutlich unter ihrem Potenzial. „Tamina hatte große Probleme mit dem Anlauf, egal wie viel wir ihn verlängerten, er war immer wieder zu kurz, sodass ihr der Absprung nicht optimal gelang.“, erklärte Trainer Philipp Imhof die Ursache. Dies begründet auch, weshalb drei der sechs Versuche der Alsfelderin übergetreten und somit ungültig waren. Laut Imhof seien die letzten zwei dieser nicht gewerteten Sprüngen vielversprechend, aber „leider nun mal ungültig gewesen“. Am nächsten Wochenende wartet bei den Landesmeisterschaften der Altersklasse U20 in Stadtallendorf die nächste Gelegenheit auf Boppert, um ihr gewohntes Leistungsniveau unter Beweis zu stellen.

Der Alsfelder SC bildete außerdem mit dem TV Lauterbach eine Startgemeinschaft, um an den Start des 4×200 Meter Staffelrennens zu gehen. Für das Quartett bestehend aus der Alsfelderin Boppert und den Lauterbacher Athletinnen Anna Jung, Elisa Möller und Gina-Marie Schmidt war das gemeinsame Rennen eine Prämiere. Dieser Herausforderung trotzen die Sprinterinnen mit Bravour. Nach 1:50 Minute brachte Schmidt das Staffelholz der Startgemeinschaft ins Ziel, was für den sechsten Rang reichte.

Bericht: Annabell Marker

Fotos: Benjamin Heller