Hallensportfest Frankfurt

Hallensportfest Frankfurt

 ( amr)   Der Alsfelder Sport- Club´96 glänzte mit drei Athleten in der Frankfurter Leichtathletikhalle. Pascâl Becker, Amelie Griesel und Janina Kosub nahmen an dem Schülersportfest teil und nutzten dieses als erfolgreichen Saisonauftakt. Dabei blickt der Alsfelder Leichtathletik Verein auf zwei Plätze auf dem Siegerpodest und zwei weiteren Platzierungen bei einem großen Teilnehmerfeld zurück.

Griesel und Kosub starteten in der Altersklasse W11 und bestritten als erste Disziplin den 50 Meter Sprint, bei dem beide Alsfelder Nachwuchstalente ihr Können präsentierten. Griesel erreichte nach guten 8,25 Sekunden das Ziel, während Kosub sich mit tollen 7,65 Sekunden direkt für das Finale der schnellsten acht qualifizierte. „Janina zieht mit der dritt schnellsten Zeit in den Endlauf ein, nun ist das persönliche Ziel dort ihre Zeit aus dem Vorlauf zu bestätigen, wenn nicht sogar um einen Tick zu verbessern.“, waren sich die Trainer Annabell Marker und Benedikt Becker einig. Kosub behielt trotz der großen Konkurrenz aus ganz Hessen die Nerven und übertraf sogar die Erwartungen des Trainerteams. Sie steigerte ihre Zeit aus dem Vorlauf und überquerte nach sehr schnellen 7,59 Sekunden als dritte die Ziellinie.

Auch im Weitsprung glänzte die junge Alsfelderin. Ihr erster Sprung betrug 3,93 Meter. „Die 4 Meter Marke ist heute locker noch drinnen!“, prophezeite Trainerin Marker optimistisch. Dass sie Recht behalten sollte, zeigte Kosub sofort in den nächsten Sprüngen. So langsam fand sie sich in dem Wettkampf ein, nach drei Versuchen hatte sie eine Weite von sehr guten 4,28 Meter. Diese neue Bestleistung der 11-Jährigen ließ sie abermals in den Endkampf der besten acht einziehen. Dort setzte Kosub nochmal einen drauf und zeigte, welches Potenzial in ihr steckt. Von Sprung zu Sprung landete sie weiter im Sand, ihr letzter Versuch betrug stolze 4,51 Meter. Mit dieser unglaublichen Leistung ließ Kosub alle Konkurrenz hinter sich und sicherte sich den wohl verdienten ersten Platz.

Auch Griesel glänzte in einer weiteren Disziplin: dem 800 Meter Lauf, ihrer Spezialstrecke. Sie teilte sich ihren Lauf gut ein und bewies auf der Zielgeraden echten Kampfgeist. So erreichte sie das Ziel nach erfreulichen 2:49 Minuten. Damit erfüllte auch Griesel die Erwartungen ihrer Trainer und landete zwischen starken Konkurrentinnen auf einem erfolgreichen sechsten Platz.

Komplettiert wurde das Alsfelder Trio von Pascâl Becker, startend in der Altersklasse M12. Auch er stellte sich dem Sprint. Für die 60 Meter benötigte er zufrieden stellende 9,49 Sekunden. Im anschließenden Weitsprung behinderten ihn Schmerzen im Fuß beim korrekten Anlauf. So blieb er leider unter seinen Möglichkeiten und erreichte ein Ergebnis von 3,75 Metern.

Beckers erfolgreichste Disziplin war das Kugelstoßen, bei der mit einer 3 kg schweren Kugel verwendet wird. Hier erzielte er eine neue persönliche Bestleistung von sehr starken 7,43 Metern. „Erfreulich ist nicht nur die Weite, sondern auch Pascâls konstante Leistung.“, freute sich das Trainerteam. Denn alle Versuche des Nachwuchstalentes landeten im Bereich um den neuen persönlichen Rekord herum und bestätigen diesen dadurch.

Der Alsfelder Sport—Club´96 ist stolz auf seine noch jungen Sportler und schaut gespannt der kommenden Wintersaison entgegen, in die auch die weitere  Athleten schon bald hoffentlich genauso erfolgreich starten werden.